Hornbach: Es gibt immer was zu fragen

|

Etwas erstaunt war ich schon als ich heute per Post ein Schreiben von HORNBACH bekam. Vor vier Wochen habe ich dort etwas bestellt und musste dafür meine Adresse hinterlegen. Das hat das Unternehmen genutzt und mich heute darum gebeten, online einen Fragebogen auszufüllen. Dafür haben Sie mir gleich die Logindaten mitgeteilt und ich konnte innerhalb zwei Minuten meine Meinung zum Service abgeben. Nun bin ich gespannt, was das Unternehmen mit meiner Meinung macht und ob es auf meine kleine Kritik an einer Stelle eingehen wird. Gibt es nun weitere Schritte, könnte ich mich fast für den Baumarkt begeistern … – auch wenn mir bislang das eher sympathische Image des Mitbewerbers mit dem Biber besser zugesagt hat. Dabei fällt mir ein, dass ich den Biber schon lange nicht mehr gesehen habe. Ein Besuch auf der Website zeigt mir, dass der wohl nicht mehr zum Corporate Design gehört, nur noch innerhalb einiger Produktlinien. Schade eigentlich …

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*