Wenn Dienstleister versagen

|

Ein Schnellrestaurant hat seinen Namen ja eigentlich aufgrund seiner Schnelligkeit der Leistungserbringung. Wir alle sind ungeduldig, wenn es doch mal nicht so schnell geht. Was aber hier passiert ist, muss wohl jedem Dienstleister eine Warnung sein (gesehen bei RP Online):

Täter schlägt Restaurantmitarbeiter

Düsseldorf (RPO) Einem 39-jährigen Düsseldorfer ging es am frühen Donnerstagmorgen in einem Schnellrestaurant nicht schnell genug. Der Mann beschimpfte und bespuckte die Mitarbeiter und schlug einer Thekenkraft ins Gesicht. Das Opfer musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Bundespolizei mitteilt, ereignete sich der Vorfall gegen 4.30 Uhr in einem Schnellrestaurant am Düsseldorfer Hauptbahnhof. Der 39-Jährige war der Meinung, zu langsam bedient zu werden. Er beschimpfte eine weibliche Bedienung und spuckte einem weiteren Mitarbeiter ins Gesicht.

Als der Mann dann sein Essen erhielt, warf er die Tüte dem zuvor angespuckten Mann gegen den Kopf. Als dieser das Behältnis zurück warf, schlug der Beschuldigte seinem Gegenüber ins Gesicht. Durch die Wucht des Schlages fiel der Mann rückwärts gegen die Theke und kugelte sich die Schulter aus. Er musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. […]

Danke liebe Kunden, dass Sie mir Ähnliches bisher erspart haben!

Kommentar hinzufügen

Your email address will not be published. Required fields are marked *


*